Warum es den Online-Kongress: Scheinheilig? gibt!

Hallo, ich bin Hajo Michels und seit 35 Jahren bin ich auf dem spirituellen Pfad. 2017 wurde ich durch Ereignisse (ein Skandal in meiner spirituellen Organisation) komplett aus der Bahn geworfen und begann meinen gesamten spirituellen Weg infrage zu stellen.

Ich stellte mir immer mehr die nachfolgenden Fragen:

• „Warum laufe ich immer einem „besseren-Ich“ hinterher?“

• „Werde ich wirklich OK sein, wenn  ich „so oder so“ bin?“

• „Werde ich wirklich glücklich sein, wenn ich „das und das“ habe?“

• „Wird es je genug sein, was ich tue?“

• „Was stimmt nicht mit meinem Leben? “

• „Wann komme ich denn endlich mal an?“

• „Ist dieses Love&Light echte Spiritualität?“

• „Muß ich tatsächlich immer glücklich sein?“

• „Warum spiele ich dieses  falsche Spiel von  Scheinheiligkeit und vorgeben, besser zu sein, als ich bin, mit?“

• „Warum kann ich nicht auch mal schlecht drauf sein?“

Vielleicht kennst Du einige dieser Fragen auch von Dir selbst?

 

Ich begann das Thema systematisch zu erforschen. Ich bin übrigens kein Psychologe oder Wissenschaftler, ich komme aus der Wirtschaft und dem Beratungsbereich für NGOs, Gesundheit- und Kriminalprävention. Ich verschlang alle Bücher, Forschungsberichte und Artikel, ich schaute alle Videos und hörte alle Podcasts die es über Spiritual Bypassing, Spirituellen Materialismus, Neoliberalismus und Spiritualität sowie sonstige Fallen auf dem Spirituellen Weg gab. Das meiste war in Englisch, denn in den USA wird das Thema schon viel länger diskutiert. Ich sprach mit allen möglichen Menschen in meinem Umfeld und weißt du was? Jeder mit dem ich sprach berichtete von eigenen Erfahrungen und Irrwegen. Außerdem fand ich heraus, dass ich persönlich ALLE diese Irrwege selbst beschritten hatte und in JEDE Falle selbst hineingetappt bin. Ich habe gebypasst und war so spirituell materialistisch wie man nur sein konnte; mein Ego war spirituell. Ich dachte nur die ganze Zeit, ich sei spirituell. Mein Ego hielt mir die ganze Zeit eine Karotte vor die Nase, der ich hinterher jagte, um mich so auf Trapp zu halten, damit ich nicht merkte, dass es mich nur und die Irre führte, um bloß nicht bei mir selber anzukommen.

Nach sechs Jahren fand ich heraus, dass die fünf wichtigsten Hindernisse warum wir Spiritualität nicht authentisch  praktizieren, die folgenden sind:

1. Wir sehen die neoliberalistischen Mechanismen nicht, welche die Spiritualität gehijacked haben und uns in die Selbstoptimierungsfalle führen.

2. Wir kennen die Spirituellen Bypassing-Fallen nicht und wie sie dazu führen, dass wir die tatsächlichen Themen und Gefühle umgehen.

3. Wir wissen nicht, was Spiritueller Materialismus ist und wie er dazu führt Spiritualität nur mit dem Ego zu konsumieren.

4. Wir sehen die Irrwege nicht, in welche uns das Ego verstrickt, um nur nicht anzukommen.

5. Wir erkennen unsere Gewohnheit unerwünschte Teile abzuspalten nicht, integrieren sie nicht und verhindern so ganz zu werden.

Diese Broschüre ist das Ergebnis meiner Recherche mit den grundlegenden 55+ Themen.

Ich wünsche mir,  dass schon alleine diese Broschüre mit den Themen und Fragen Dir genug Aha-Erlebnisse und Inspiration liefert, um Deinen spirituellen Weg kritisch zu beleuchten und Du vielleicht so zu dem Schluss kommen kannst:

Schluss mit der endlosen spirituellen Suche und Selbstoptimierung

Ich akzeptiere mich, wie ich bin und lebe metaSpirituell!

* * *

Spirituelle Fallen und Irrwege, Spirituelles Bypassing und Spirituellen Materialismus

Erkennen – vermeiden – besser machen –

sich akzeptieren – metaSpirituell sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert